Startseite | Kontakt | Impressum | Bürgersprechstunde | Datenschutzerklärung

27.09.2018 WFB Bünder Zeitung


Prominente Gratulanten

BURKHARD BUDDE (MITTE) HAT ZU SEINEM 65. GEBURTSTAG GLÜCKWÜNSCHE VON HANS-HERMANN GOCKEL (VON LINKS), WOLFGANG KOCH, ELMAR BROK UND WOLFGANG RUSSKAMP ENTGEGEN GENOMMEN

Ehemaliger WB-Kolumnist Burkhard Budde ist 65 geworden

Bünde (BZ). Burkhard Budde, promovierter Theologe und Publizist aus Bad Harzburg, hat jetzt in seiner Heimatstadt Bünde seinen 65. Geburtstag gefeiert.

Mit 19 Jahren sammelte Budde als freier Mitarbeiter der Lokalzeitungen erste journalistische Erfahrungen In Münster studierte er neben Evangelischer Theologie auch Publizistik und Philosophie und konnte während der Semesterferien Kurzvolontariate beim Deutschlandfunk in Köln sowie beim HERFORDER KREISBLATT absolvieren.

Nach dem Studium war er zunächst Pressevikar bei der Kirchengebietspresse »Unsere Kirche« in Bielefeld, bevor er als Gemeindepfarrer von 1981 bis 1994 in der Kirchengemeinde Spenge tätig war.




Als Kolumnist des WESTFALEN-BLATTES (1990 bis 2004) sowie des Rheinischen Merkurs (1975 bis 2007) hat er vielen Menschen Denkanstöße aus dem Leben und für das Leben aus christlicher Perspektive gegeben.

Im Zuge von Buddes Geburtstag sprach Bündes Bürgermeister Wolfgang Koch über die Geschichte und die Besonderheiten der Zigarrenstadt Bünde. Wolfgang Rußkamp, Leiter des Amtes für Jugendarbeit im Kirchenkreises Herford, hielt eine Andacht und würdigte seinen langjährigen Weggefährten und Freund Burkhard Budde. Zu den weiteren Gästen zählten unter anderem CDU-Europapolitiker Elmar Brok und der ehemalige Sat.1-Nachrichtensprecher Hans-Hermann Gockel.