Startseite | Kontakt | Impressum | Bürgersprechstunde | Datenschutzerklärung

Familie und Freizeit


Seit 1985 wohne ich in Bünde und bin seitdem mit der Bünderin Gabriele Westermann-Koch verheiratet.

Im Übrigen: Unsere Tochter Julia Sophia besucht das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium und wird dort in diesem Jahr ihr Abitur machen. Abgesehen von den ersten drei Lebensjahren unserer Tochter ist meine Frau stets berufstätig gewesen, so dass die vielfach noch anzutreffende Aufgabenverteilung: Mann ist berufstätig, Frau macht den Haushalt, für uns nicht gilt.

Auch meine Frau engagiert sich kommunalpolitisch: sie kandidiert im Mai 2014 für den Kreistag in Herford.

Hamburg Marathon 2007


Lesen

Die verbleibende Freizeit verbringe ich mit meiner Familie. Daneben bleibt noch etwas Zeit zum Lesen; leider nicht mehr soviel Zeit wie ich gern dafür hätte. Gesellschaftliche und historische Themen interessieren mich besonders.

Günter Grass und Heinrich Böll lese ich seit meiner Schulzeit ebenso wie Siegfried Lenz und Walter Kempowski.

Die Bücher, die ich zuletzt gelesen habe und für empfehlenswert halte:

Thomas C. Boyle: Wenn das Schlachten vorbei ist Der Kampf von Umweltschützern gegeneinander. Man weiß manchmal nicht, auf welche Seite man sich schlagen soll.
Walter Moers: Das Labyrinth der Träumenden Bücher Ein fantastischer genialer Roman, den man gelesen haben muss.
Tuvia Tenenbom: Allein unter Deutschen Ein Jude aus New York besucht Deutschland und versucht die Frage zu beantworten, was es heißt, Deutscher zu sein.

Hier die neue Bücherliste:

Im Jahr 2013 feierte das Rote Kreuz das 150-jährige Bestehen. Im Jahr 2014 ist an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und die Verabschiedung der Genfer Konvention vor 150 Jahren zu erinnern.
Ich habe gerade die beiden sehr empfehlenswerten Bücher gelesen:

Stefan Schomann: Im Zeichen der Menschlichkeit - Geschichte und Gegenwart des Deutschen Roten Kreuzes
und
Christopher Clark: Die Schlafwandler - Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog.
Ebenfalls sehr zu empfehlen ist das Taschenbuch von Alois Prinz: Hannah Arendt oder Die Liebe zur Welt.